Spielmannszug 1985 Buchenau e.V

Historie

Hornberg Sextett
Das Hornberg Sextett

Als sich im Vorfeld des Buchenauer Grenzgangfestes im Jahre 1985 aus einer Bierlaune heraus das "Hornberg-Sextett" bildete, hätte niemand daran gedacht, dass sich daraus einmal ein leistungsstarker Spielmannszug entwickeln würde.

Das "Hornberg-Sextett", bestehend aus 2 Trompeten, 2 Querflöten, einer Marschtrommel und einem bisher völlig unbekannten Instrument, einem Steinkrug gefüllt mit "Silberbesteck", löste im Publikum wahre Begeisterungsstürme aus. Daraufhin schlossen sich immer mehr ehemalige Aktive, des in 1971 aufgelösten Turnverein- Spielmannszuges, dieser lustigen Truppe an. Von Auftritt zu Auftritt wurde man personell stärker und als der frühere Stabführer, Hubert Schindler, als musikalischer Leiter hinzustieß, hatte das mittlerweile annähernd 20 Personen starke Ensemble sogar seinen offiziellen Grenzgang - Auftritt am letzten Tag des Traditionsfestes.

Der erste Spielmannszug
Der erste Spielmannszug

Dann war es soweit, Buchenau hatte nach 14 Jahren wieder einen Spielmannszug. Es wurde ein eigenständiger Verein gegründet, um dessen Aufbau sich insbesondere die drei Mitbegründer Wolfgang Becker, Gernot Schäfer und Karl-Willi Weigand verdient machten. In den ersten Jahren wurden wir Mitglied im "Hessischen Musikverband e.V." und der "Landesmusikjugend e.V.". Nach aktiver Jugendarbeit gründeten wir 1986 eine Jugendabteilung. Den Jugendlichen wurden von Beginn an Grundkenntnisse der Notenlehre sowie eine praktische Ausbildung am Instrument vermittelt. Nach und nach wurden diese in den Gesamtzug integriert.

Im Vordergrund der musikalischen Vereinsarbeit steht heute die kontinuierliche Jugendausbildung und Pflege der Geselligkeit in fröhlicher Runde.

Spielmannszug 1985 Buchenau e.V. - Wir machen die Musik

Aktuelle Truppe 2013
Aktuelle Truppe 2013

Die aktuelle Truppe nach der Erweiterung des Repertoirs mit Marching Music ist schon sehr gut besetzt und "heiß" auf den Grenzgang 2013.

Enorm viel Fleiß wurde uns bis jetzt  beim Üben der neuen Musikstücke abverlangt um auch in der neuen Musikrichtung bestehen zu können.

Zusammen mit unserer neuen Uniform kann sich das Ergebnis sehr gut "hören" lassen.